Mehr als 200 Schafkopfer in Sixtnigern

Sixtnitgern: Die Waldschützen aus Sixtnitgern hatten wieder allen Grund zur Freude: Insgesamt 156 Kartler folgten der Einladung zum traditionellenm Schafkopfrennen im Festsaal Harner in Sixtnitgern, der fast gefüllt war. Nach vier Stunden stand der glückliche Sieger fest: Theobald Ben aus Planegg. Er hatte insgesamt 55 Pluspunkte erreicht und erhielt die Siegprämie von 150 €. Auf den 2. Platz landete Grünfelde Josef aus München mit 51 Pluspunkten. Er durfte sich immerhin über 100 € freuen. Platz drei belegte Blöchl Oskar aus München mit 43 Pluspunkten und einem Tout und erhielt 50 €. Runge Helmut aus Gernlinden erreichte mit ebenfalls 43 Pluspunkten Rang vier und hatte freie Auswahl an der großen Fleisch – und Wursttheke. Für alle Teilnehmer, mit mindestens einen Pluspunkt, gab es einen Fleisch – oder Wurstpreis. Den Trostpreis erhielt übrigens Glaser Friedrich aus Maisach mit 57 Minuspunkten.

LINKS:

Impressum